Polditzer Orgelverein

Events

Orgelkonzert Gerben Mourik (Niederlande)

Polditz_Gerben-Mourik
Kirche Polditz
  • Date: 12. Oktober 2017
  • Time: 19:30
  • Location: Kirche Polditz

86. Konzert des Polditzer Orgelreigens 

___________________________________

Programm

Cantata di Chiesa (Alla J. S. Bach) a tre parti Sigfrid Karg-Elert (1877-1933)
Sinfonia
Aria
Corale

Fuge und Canon aus op. 129 Max Reger (1873-1916)

Improvisation I

Präludium und Fuge a-moll Johannes Brahms (1833-1897)

Präludium und Fuge opus 35/ II Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) (ist eine transkription, nicht so bekannt wie der Sonaten usw.)

Improvisation II

Fantasie-Sonate no. 4 S. de Lange sr. (1811-1884)
– Allegro moderato
– Andante
– Maestoso e vivace

Improvisation III

___________________________________

 

Der Organist Gerben Mourik wurde am 17. Juni 1981 in Gouda (Niederlande) geboren. Anfangs studierte er bei Albert van der Hoeven und Jolanda Zwoferink. Er setzte seine Studien bei Ben van Oosten fort. Er erwarb das Diplom ‘Ausführender Musiker’ (erste Stufe) mit Sondervermerk für Improvisation. Im Jahre 2006 schloss er in den Hauptfächern Orgel und Improvisation sein Studium ‘Ausführender Musiker’ (zweite Stufe) ab. Auch absolvierte er sein Spezialstudium Kammermusik.

Gerben spielte mehrere CDs mit  Literatur und Improvisationen in unterschiedlichen Stilarten ein.  Er ist amtierender Organist der Hervormde Gemeente von Oudewater-Hekendorp.  Nicht nur in seiner Konzertpraxis ist er aktiv, sondern  auch als Begleiter von mehreren Chören und Solisten.

Gerben Mourik beteiligte sich an mehreren Improvisationswettbewerben. Er erwarb 2000 im B.A.C.H.-Wettbewerb in Amersfoort eine ehrenvolle Erwähnung. Im Jahre 2003 gewann er den Ersten Preis im Nationalen Orgelimprovisationswettbewerb Zwolle.
2004 war er Finalist im Internationalen Improvisationswettbewerb Haarlem; 2005 erwarb er den Ersten Preis im prestigiösen International Organ Festival von St. Albans (England) und im Juli 2008 krönte der vom Jury einhellig zuerkannte Erste Preis im Internationalen Improvisationswettbewerb Haarlem seine Leistungen als Improvisator. 2013 verlieh die Gemeindeverwaltung ihm den Ehrentitel Stadtorganist. Mit dem Titel ‘Audite Nova 3’ machte Gerben eine CD an der Bosch/Bornefeld-Orgel in der Kasseler Martinskirche. Es war die letzte Aufnahme bevor die Orgel 2015 in der Kasseler Elisabethkirche neu aufgebaut wurde. Der letzte cd ‘Cum Passione’ ist auch aufgenommen in Kassel; an der Bosch-orgel der Markuskirche zusammen mit dem Oboist Han Kapaan. Auch erschienen in den vergangenen Jahren mehrere CDs, (aufgenommen in u.a. St.-Sernin in Toulouse und in der Neuen Kirche in Katwijk aan Zee), und zwar auf seinem Label Vita Recordings. Im Juni 2015 absolvierte er sein Studium Kirchenmusiker – 1 am Utrechter Konservatorium. Seit Januar 2016 ist er einer der Redakteure des kirchenmusikalischen Magazins ‘Laetare’.