Polditzer Orgelverein

Events

Sonderkonzert zum 200. Geburtstag Friedrich Ladegasts

Polditz_MartinLuecker_2016_01
Sonderkonzert
  • Date: 30. August 2018
  • Time: 19:30
  • Location: Kirche Polditz

Sonderkonzert zum 200. Geburtstag Friedrich Ladegast 

– Ein Gang durch sein Leben und die Orgelmusik seiner Zeit –

Martin Lücker  und Axel Thielmann

____________________________________

Konzertprogramm

 

Johann Sebastian Bach, 1685–1750
Präludium und Fuge C-Dur BWV 545

Felix Mendelssohn-Bartholdy 1809–1847
Sonate d-moll op. 65, Nr. 6
„Vater unser im Himmelreich”

Robert Schumann, 1810–1856
Zwei Fugen über BACH aus op. 60

Max Reger, 1873–1916
Introduktion und Passacaglia d-moll ohne op.

Franz Liszt, 1811-1886
Einleitung und Fuge aus der Kantate
„Ich hatte viel Bekümmernis“ von Joahnn Sebastian Bach

Julius Reubke, 1834–1858
„Der 94. Psalm“
– Sonate c-moll für Orgel –

Moderation:
Axel Thielmann

An der Ladegast-Orgel:
Martin Lücker

Martin Lücker

Vermutlich gibt es wenige Organisten, die ein dermaßen großes Orgelrepertoire dauerhaft präsent haben wie Martin Lücker.

Denn seit dem 1. September 1983 spielt der Organist der Frankfurter St. Katharinenkirche ‚30 Minuten Orgelmusik’. Mitten in Frankfurts turbulentem Herzen gibt er den Zuhörern zweimal wöchentlich die Möglichkeit, in geistreich konzipierten Programmen einen Überblick über die gesamte Breite der Orgelmusik zu gewinnen. Nicht zuletzt dadurch hat Martin Lücker einen festen Platz im Musikleben der Stadt.

Geboren 1953, wurde Lücker ausgebildet u.a. in Hannover bei Volker Gwinner und in Wien durch den legendären Anton Heiller. In den frühen 70er Jahren legten vier Preise bei Internationalen Orgelwettbewerben den Grundstein für eine umfassende Karriere als Konzertorganist, Juror, Lehrer bei Meisterkursen und Herausgeber.

Orgelkonzerte führten ihn in viele europäische Länder und nach Nordamerika, an die großen Saalorgeln, aber auch an die Kirchenorgeln bis hin zu den Monumentalinstrumenten im Dom zu Merseburg und St. Sulpice in Paris und nicht zuletzt an bedeutende historische Orgeln. Er konzertierte mit dem NDR-Sinfonieorchester Hamburg, dem Kölner Gürzenichorchester, dem Orchester der Tonhalle Düsseldorf, mit dem Frankfurter Museumsorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie und dem Ensemble Modern.

Seine künstlerischen Erfahrungen, sein großes Wissen und seine Liebe zur Musik gab Martin Lücker von 1998 bis 2016 im Rahmen einer Orgelprofessur an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main weiter.

Zwischen Dezember 2016 und Juli 2017 hat Martin Lücker zum dritten Mal – nach Aufführungen in den Jahren 1985 und 1995 – in St. Katharinen an 17 Abenden das Gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach gespielt.

www.martinluecker.com